Fischstäbchen mit Kartoffelpüree
Juli 29, 2020
Gefüllte Paprika
August 2, 2020

Gebratenes Fischfilet mit Karottengemüse

    Zutatenliste

  • 4 Fischfilets nach Wahl (hier TK-Seelachfilet für den Backofen)
  • 750 g Karotten
  • 20 g Butter
  • 50 ml Wasser
  • 1000 g Kartoffeln
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 150 ml Brühe
  • 150 ml Milch
  • 1 Bund Petersilie
  • Jodiertes Speisesalz, Pfeffer, Zucker
Im Niederdeutschen sagt man zu Kartoffeln in Kräutersauce auch gestovte Kartoffeln. In einigen Familien sind sie das heimliche Nationalessen.

Zubereitung

1. Den Fisch nach Packungsangabe garen.

2. Die Kartoffeln und die Karotten in Scheiben schneiden und über die Kartoffeln so viel kaltes Wasser geben, dass sie gerade so bedeckt sind. Aufkochen lassen und 15 Minuten garen. Für die Karotten 20g Butter in einem Topf schmelzen und die Karotten hinzugeben und kurz andünsten. Nun das Wasser, ein TL Salz und einen TL Zucker zugeben und mit geschlossenem Deckel 10 -15 Minuten garen. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf ein wenig Wasser nachgießen.

Karotten enthalten das fettlösliche Provitamin A und sollten möglichst immer mit Fett konsumiert werden, um dessen Aufnahme zu erleichtern

3. In der Zwischenzeit die Petersilie hacken. Die Kartoffeln abgießen und beiseitestellen. Für die Kräutersauce 30g Butter schmelzen, das Mehl einrühren und kurz anschwitzen lassen. Hier sollte man unbedingt dabei stehen bleiben, damit die Mischung nicht anbrennt.

4. Nun langsam nach und nach die Brühe und die Milch einrühren und kurz aufkochen lassen, damit eine sämige Konsistenz entsteht, die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken, die Hälfte der Petersilie hinzufügen und die gekochten Kartoffeln wieder unterheben.

5. Die Karotten sind gar, wenn man beim Hineinstechen einen leichten Widerstand spürt, nun einfach die andere Hälfte der Petersilie unterheben.

Anton wünscht guten Appetit