Spaghetti Bolognese
August 5, 2020
Tortelini-Auflauf
August 5, 2020

Spinatpfankuchen

    Zutatenliste

    Zutaten für 8 Pfannkuchen
  • 900g Rahmspinat (aus dem Tiefkühlfach), alternativ Erbsen
  • 4 Eier
  • 500ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 gute Prise Pfeffer
  • 1 gute Prise Muskatnuss
  • 300g Mehl
  • Öl/Fett für die Pfanne (Raöl, Margarine, Butter)
  • 4 große Tomaten
  • 400g Fetakäse aus Schafsmilch,
  • alternativ Hirtenkäse aus Kuhmilch
In 100g Feta sind 500mg Kalcium und 400mg Phosphor enthalten. Er ist damit für das Knochenwachstum gut. Feta ist sehr salzig, daher in Maßen verzehren.

Zubereitung

Den Spinat auftauen, indem man ihn in einem Sieb über einer Schüssel mehrere Stunden stehen lässt. Alternativ kann man ihn in der Mikrowelle schneller auftauen.

1. Tomaten und Schafskäse klein würfeln und zur Seite stellen.
In einer großen Rührschüssel Eier, Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss mit einem Mixer (Schneebesen) verrühren.

2. Den aufgetauten Spinat gut abtropfen! Anschließend in die Schüssel geben und ebenfalls verrühren.

3. Abschließend das Mehl in die Schüssel mit dem Teig geben und gut verquirlen.

4. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen.
Die Herdplatte auf mittlere Hitze einstellen. Den Backofen auf 50°C Umluft anschalten.

5. Einen guten Schöpflöffel Teig in die Pfanne geben und die Pfanne schwenken, um den Teig in der Pfanne zu verteilen. Den Deckel auf die Pfanne setzen. Wenn der Pfannkuchen oben drauf fest ist und sich vom Rand lösen lässt muss er mit dem Pfannenwender umgedreht werden.

6. Die Tomaten und Schafskäsewürfel auf der einen Hälfte des Pfannkuchens verteilen.

7. Den Pfannkuchen in der Pfanne zusammenklappen und von beiden Seiten kurz anbraten. Mit dem Pfannenwender auf den Teller legen Die fertigen Pfannkuchen in den vorgeheizten Backofen stellen und warmhalten, während man die restlichen Pfannkuchen bäckt.

Anton wünscht guten Appetit